Seminar:

Einführung in den interkulturellen Dialogprozess

Sommersemester 2007

Yvonne Adam und Magdalena Stülb (yvonne.adam@amiko-freiburg.de, m.stuelb@amiko-freiburg.de)
Medizinische Universität Graz, Institut für Pflegewissenschaft

Blockseminar Termine:
11.-12.06.2007, 13.-14.06.2007
03.-04.07.2007, 05.-06.07.2007

In Kliniken ist die pflegerische und medizinische Versorgung von Patient/innen heute in einem interkulturellen Kontext angesiedelt. Die Arbeit wird in multikulturellen Teams geleistet und die Patient/innen bringen vielfältige kulturelle Hintergründe mit. Die Beschäftigung mit Kultur, sowohl mit der eigenen als auch mit der fremden, ist damit zu einer Grundlage professionellen Arbeitens im Gesundheitswesen geworden. Theoretisch fundiert auf der Disziplin der Medizinethnologie bietet unsere Lehrveranstaltung die Auseinandersetzung mit folgenden Themen: Kultur, Krankheit und Gesundheit, Migration und Gesundheit, Kultursensible Versorgung von Migrantinnen und Migranten, Dialogprozesse in der Medizin.

Einführende Literatur:

  • Adam, Yvonne und Magdalena Stülb (2006): Von der Sterbekultur zur individuellen Sterbebegleitung. Ethnologische Perspektiven auf die Pflege im Kontext von Migration. In: Pflegezeitschrift 4/2006: 235-239.
  • David, Matthias, Theda Borde und Heribert Kentenich (Hg.) (1999): Migration und Gesundheit. Zustandsbeschreibung und Zukunftsmodelle. Frankfurt am Main: Mabuse-Verlag.
  • Domenig, Dagmar (Hg.) (2001): Professionelle Transkulturelle Pflege. Handbuch für Lehre und Praxis in Pflege und Geburtshilfe. Bern: Verlag Hans Huber
  • Lux, Thomas (Hg.) (2003): Kulturelle Dimensionen der Medizin. Ethnomedizin – Medizinethnologie – Medical Anthropology. Berlin: Reimer Verlag.
  • Zielke-Nadkarni, Andrea und Wilfried Schnepp (Hg.) (2003): Pflege im kulturellen Kontext. Positionen, Forschungsergebnisse, Praxiserfahrungen. Bern: Verlag Hans Huber.