Oktober 1997 / Frankfurt

DGV-Tagung 1997, Frankfurt: „Das Ding“

Sektion der AG Medical Anthropology am 10.10.1997:

 

„Forschungsperspektiven und Berufsfelder der Medizinethnologie in Deutschland“


I. Warum Medical Anthropology und nicht Ethnomedizin?

  • Viola Hörbst: Kleinmans grundlegende Thesen und Erweiterung seines Modells der 80er Jahre
  • Gabi Alex: Die Medical Anthropology im anglo-amerikanischen Raum

II. Forschungsperspektiven der Medizinethnologie

  • Angelika Wolf: Staatliche Gesundheitspolitik und soziokulturelle Faktoren in der Gesundheitsversorgung Malawis am Beispiel der Krankheit AIDS

III. Berufsfelder und Anwendungsgebiete der Medical Anthropology

  • Viola Hörbst: Migration und Medizin: Bericht der Arbeit des Bayerischen Zentrum für transkulturelle Medizin
  • Angelika Wolf: Dozententätigkeit in Kursen für Pflege, Beratung, Therapie und Medizin