Publikationen von Mitgliedern

Hansjörg Dilger, Susann Huschke & Dominik Mattes (Gastherausgeber). 2015. Ethics, Epistemology, and Engagement: Encountering Values in Medical Anthropology. Special Issue, Medical Anthropology 34(1).

Rijk van Dijk, Hansjörg Dilger, Marian Burchardt & Thera Rasing (Hg.). 2014. Religion and AIDS Treatment in Africa: Saving Souls, Prolonging Lives. London: Ashgate. ISBN 978-1-4094-5669-8

Caroline Meier zu Biesen. 2013. Globale Epidemien – lokale Antworten. Eine Ethnographie der Heilpflanze Artemisia annua in Tansania. Frankfurt a.M./New York: Campus. ISBN 978-3-593-42100-1

Hansjörg Dilger, Abdoulaye Kane & Stacey Langwick (Hg.). 2012. Medicine, Mobility, and Power in Global Africa: Transnational Health and Healing. Bloomington: Indiana University Press. ISBN 978-0-253-22368-5

Ehler Voss. 2011. Mediales Heilen in Deutschland. Berlin: Reimer. ISBN 978-3-496-02843-7

Ehler Voss (Gastherausgeber). 2011. Generation Ethnomedizin – Generation Medizinethnologie? AGEM 1970–2010: Rückblicke und Ausblicke III. Curare 34(3). Berlin: VWB.

Erdmute Alber, Bettina Beer, Julia Pauli & Michael Schnegg (Hg.). 2010. Verwandtschaft heute. Berlin: Reimer.

Magdalena Stülb. 2010. Transkulturelle Akteurinnen. Eine medizinethnologische Studie zu Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft von Migrantinnen in Deutschland. Berlin: Weißensee. ISBN 978-3-89998-176-6

Hansjörg Dilger und Bernhard Hadolt (Hg.). 2010. Medizin im Kontext. Krankheit und Gesundheit in einer vernetzten Welt. Frankfurt a.M.: Peter Lang.

Bernhard Hadolt und Monika Lengauer. 2009. Genetische Beratung in der Praxis: Herausforderungen bei präsymptomatischer Gendiagnostik am Beispiel Österreichs. Frankfurt a.M./New York: Campus.

Thamar Klein. 2009. ‚Alafia‘. Globale und lokale Medizinen in Benin. Münster: LIT. ISBN: 978-3-8258-9794-9

Viola Hörbst. 2008. Heilungslandschaften. Umgangsweisen mit Erkrankung und Heilung bei den Cora in Jesús María, Mexiko. Berlin: LIT (Ethnologische Studien Bd. 36). ISBN: 978-3-8258-8078-1

Angelika Wolf, Stefan Ecks & Johannes Sommerfeld. 2005. Histoire et devéloppement de l’anthropologie médicale en Allemagne. In: Saillant, Francine und Serge Genest (Hg.): Anthropologie medicale. Ancrages locaux, défis globaux. S. 233-260. Québec: Université Laval.

Brigit Obrist. 2005. Struggling for Health in the City. An Anthropological Inquiry of Health, Vulnerability and Resilience in Dar es Salaam, Tanzania. Bern: Peter Lang  ISBN 3-3910-673-2 / US-ISBN 0-8204-7551-3

William Sax und Stefan Ecks (Gastherausgeber). 2005. The Ills of Marginality: New Perspectives on Health in South Asia. Special Issue, Anthropology & Medicine 12(3)

Evelyn Wladarsch. 2005. Time – Health – Culture: cultural time concepts and health-related time preferences in Burkina Faso. Berlin: Reimer. ISBN: 3-496-02785-1

Verena Keck. 2005. Social Discord and Bodily Disorders. Healing Among the Yupno of Papua New Guinea. Durham: Carolina Academic Press. (http://www.cap-press.com/books/1252) ISBN 0-89089-404-3

Hansjörg Dilger. 2005. Leben mit Aids. Krankheit, Tod und soziale Beziehungen in Afrika. Eine Ethnographie. Frankfurt a.M./New York: Campus. (http://www.campus.de/isbn/3593377160) ISBN 3-593-37716-0

Angelika Wolf (Gastherausgeberin). 2004. Medizinethnologische Herausforderungen. Die AG Medical Anthropology in der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde e.V., Curare 27(1+2). Berlin: VWB.

Elsbeth Kneuper. 2004. Mutterwerden in Deutschland. Eine ethnologische Studie. Münster: Lit (Forum Europäische Ethnologie 6).

Robert Frank. 2004. Globalisierung ‚alternativer‘ Medizin. Homöopathie und Ayurveda in Deutschland und Indien. Bielefeld: Transcript. ISBN 3-89942-222-8

Michael Knipper. 2004. Krankheit, Kultur und medizinische Praxis. Eine medizinethnologische Untersuchung zu „mal aire“ im Amazonastiefland von Ecuador. Münster: LIT (Reihe: Medizin und Kulturwissenschaft. Bonner Beiträge zur Geschichte, Anthropologie und Ethik der Medizin, herausgegeben von Heinz Schott, Bd. 2).

Walter Bruchhausen (Hg.). 2003. Hexerei und Krankheit. Historische und ethnologische Perspektiven. Münster: LIT.

Brigit Obrist und Peter van Eeuwijk (Gastherausgeber). 2003. Afflictions of City Life: Accounts from Africa and Asia. Special Issue, Anthropology & Medicine 10(3).

Angelika Wolf und Viola Hörbst (Hg.). 2003. Medizin und Globalisierung. Universelle Ansprüche – lokale Antworten. Münster: LIT (Reihe: Medizinkulturen im Vergleich Bd. 19) ISBN 3-8258-5655-0

Vera Kalitzkus. 2003. Leben durch den Tod. Die zwei Seiten der Organtransplantation. Eine medizinethnologische Studie. Frankfurt a.M./New York: Campus.

Thomas Lux (Hg.). 2003. Kulturelle Dimensionen der Medizin. Ethnomedizin – Medizinethnologie – Medical Anthropology. Berlin: Reimer. ISBN 3-496-02766-5

Dagmar Schweitzer de Palacios und Bernhard Wörrle (Hg.). 2003. Heiler zwischen den Welten. Transkulturelle Austauschprozesse im Schamanismus Ecuadors. Marburg: Curupira (Bd. 15). ISBN 3-8185-0381-8