Seminar:

Tibetische und Westliche Medizin:
Transfer, Adaptionen und Herausforderung

Sommersemester 2006

Dr. Mona Schrempf (arura1@gmail.com)
Abteilung Ethnologie, Südasieninstitut, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Blockseminar
09./10. Juni: Fr/Sa ab 13/10 Uhr SAI R 509
16./17. Juni: Fr/Sa ab 13/10 Uhr SAI R 509

In diesem Blockseminar werden wir uns hauptsächlich an Hand von ethnographischer Literatur kritisch mit Theorie und Praxis der ‚traditionellen‘ tibetischen Medizin im Zusammenhang mit der westlichen Medizin auseinandersetzen. Dabei werden Fragen der kulturellen Übersetzung von einem Medizinsystem ins andere, des Einflusses der ‚Biomedizin‘ auf tibetische Medizinpraxis und -theorie in verschiedenen Kontexten – (Exil)Tibeter in Indien (Ladakh/Sikkim/Himachal Pradesh), Nepal und Tibet (TAR) –, des Transfers und der Adaptionsprozesse der tibetischen Medizin in den Westen und jeweilige Patientenperspektiven erörtert werden. Hinterfragt werden sollen auch gängige Kategorien wie ‚Tradition‘ und ‚Moderne‘, klassische tibetische Medizin, westliche Medizin, um gemeinsam zu erarbeiten, welchen Einfluss ein Medizinsystem auf das andere hat, was wie und warum transferiert, angeeignet und transformiert wird.